www.pflegekammer-jetzt.de ist eine Initiative der Interessenvertretungen der beruflichen Pflege

Pflegekammer Jetzt!


Pflegekammer Jetzt! - Selbstverwaltung für eine Bündelung der berufsständischen Interessen der Pflege durch die Pflege!

BAY.ARGE ruft zur gemeinsamen Demo auf

Professionell Pflegende ziehen am 27. Oktober vor die Staatskanzlei / Kernforderungen: bessere Rahmenbedingungen, Mitsprache auf Augenhöhe und Einrichtung einer Pflegekammer

(MÜNCHEN) UNS! REICHT’S! JETZT! DIE PFLEGE WIRD LAUT! – Unter diesem Motto ruft die Bayerische Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Pflegeberufe (BAY.ARGE) alle professionell Pflegenden sowie Bürgerinnen und Bürger, die die Anliegen der Pflege unterstützen, dazu auf, am Dienstag, den 27. Oktober 2015, gemeinsam für bessere Rahmenbedingungen zu demonstrieren. Um 10 Uhr startet die Demonstration am Münchner Odeonsplatz. Über Ludwigstraße, Von-der-Tann-Straße und Franz-Josef-Strauß-Ring geht es bis vor die Bayerische Staatskanzlei. Dort werden sich die Pflegenden zur Schlusskundgebung versammeln und noch einmal lautstark auf sich und ihre Anliegen aufmerksam machen.
Die Forderungen der BAY.ARGE, ihrer Mitgliedsverbände und der beruflich Pflegenden sind nicht neu, wurden jedoch in der Vergangenheit von der Politik konsequent ignoriert. Dabei werden sie angesichts eines drohenden Pflegekollaps sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich immer dringlicher. Die Pflege übernimmt tagtäglich professionell Verantwortung für Menschen in höchst sensiblen Situationen. Um dieser Verantwortung weiterhin adäquat gerecht werden zu können, fordert sie die politische Unterstützung ein. Das bedeutet konkret: angemessene Rahmenbedingungen für eine menschenwürdige Pflege, Berücksichtigung der fachlichen Expertise in allen beruflichen Belangen und – last but not least – endlich die Einrichtung der seit 2011 versprochenen Pflegekammer.

„Für die beruflich Pflegenden ist das Maß jetzt voll. Die Wünsche und Forderungen der größten Berufsgruppe im Gesundheitswesen werden in der politischen Gestaltung in schöner Regelmäßigkeit vollkommen missachtet, ihre Expertise schlichtweg ignoriert. Nicht einmal repräsentative Befragungen finden Gehör. Wir brauchen endlich eine berufsständische Selbstverwaltung, die erstens auf Augenhöhe mit den anderen Heilberufen die Interessen der eigenen Profession vertreten kann und zweitens ein entsprechendes politisches Gewicht hat. Die Zeiten der Fremdbestimmung müssen endgültig vorbei sein!“, bringt Generaloberin Edith Dürr, Vorsitzende der BAY.ARGE und der Schwesternschaft München vom BRK e.V. die Forderungen auf den Punkt und ergänzt: „Da unsere Anliegen bislang offensichtlich nicht gehört wurden, müssen wir lauter werden!“

Wer ist die BAY.ARGE?
Die BAY.ARGE fördert die Alten-, Gesundheits- und Krankenpflege sowie die Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, bündelt die berufspolitischen Aktivitäten ihrer 15 Mitgliedsverbände und vertritt deren Positionen und Anliegen in der Öffentlichkeit. Die BAY.ARGE ist ein Zusammenschluss von eigenständigen Berufsverbänden, Schwesternschaften und Berufs- und Pflegeorganisationen. Wie auf Bundesebene der Deutsche Pflegerat vertritt die BAY.ARGE auf Länderebene die Pflegeberufe. Die BAY.ARGE besteht seit über 65 Jahren und ist damit der älteste Landespflegerat.

Drucken PDF

Kommentare  

 
0 #1 http://www.curamed-pflegedienst.de/Pflegedienst 2016-02-08 11:16
Bravo! Bitte vorangehen!
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Copyright © www.pflegekammer-jetzt.de 2017

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.