www.pflegekammer-jetzt.de ist eine Initiative der Interessenvertretungen der beruflichen Pflege

Pflegekammer Jetzt!


Pflegekammer Jetzt! - Selbstverwaltung für eine Bündelung der berufsständischen Interessen der Pflege durch die Pflege!

Gründungskonferenz beendet ihre erfolgreiche Arbeit

Letzte Sitzung der Gründungskonferenz zur Errichtung einer Pflegekammer in Rheinland-Pfalz in Mainz

(LUDWIGSHAFEN/MAINZ/NEUWIED) „Mit dem Abschluss unserer Arbeit ist das Fundament für die Pflegekammer gelegt“, sagte Schwester M. Basina Kloos anlässlich der letzten Sitzung der Gründungskonferenz zur Errichtung einer Pflegekammer in Rheinland-Pfalz zu der Ministerin für Arbeit, Gesundheit, Soziales und Demografie, Frau Bätzing-Lichtenthäler. „Ich bin zuversichtlich, dass das Heilberufsgesetz am 17.12.2014 vom Landtag beschlossen und somit die gesetzliche Grundlage für die Pflegekammer geschaffen wird. Unsere Arbeit können wir also mit guten Gewissen als beendet ansehen und die Arbeitsergebnisse als Vorbereitung an den Gründungsausschuss weiterreichen“, so Schwester M. Basina Kloos. Darüber, dass die abschließende Sitzung nicht das Ende, sondern den Beginn einer neuen Ära bedeutet, sind sich alle Mitglieder der Gründungskonferenz einig. Auch in der Übergangszeit bis zur Etablierung eines Gründungsausschusses, der den Weg für die Pflegekammer ebnet, stehen Ansprechpartner der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung. Genaueres hierzu wird zeitnah auf der Internetseite www.pflegekammer-rlp.de oder der Gründungskonferenz zu entnehmen sein.

Als Alexander Schweitzer (vom 16. Januar 2013 bis zum 12. November 2014 Sozial- und Gesundheitsminister im Kabinett von Ministerpräsidentin Malu Dreyer) die Gründungskonferenz ins Leben rief, erinnert sich der stellvertretende Vorsitzende der Gründungskonferenz Dr. Markus Mai, verfolgte Schweitzer vor allem zwei Ziele: erstens ging es ihm um die Weiterführung des Dialogs innerhalb und außerhalb der Berufsgruppe und zweitens um die Beantwortung der wesentlichen Inhaltsfragen zur späteren Kammerarbeit. „Beide Aufgaben haben wir in den vergangenen Monaten erfüllt“, bekräftigt Dr. Markus Mai. Mit über 10.000 Pflegenden wurde im Rahmen von Informationsveranstaltungen in den vergangenen Monaten der direkte Dialog gepflegt. Verschiedene inhaltliche Fragen zur späteren Kammerarbeit wurden bearbeitet und wesentliche Vorbereitungen für die Arbeit des Gründungsausschusses geleistet. „Die Entscheidung von Herrn Schweitzer, ein vorbereitendes Gremium für die Pflegekammer zu berufen, hat uns in Rheinland-Pfalz genau die Kommunikations- und Arbeitsgrundlage geschaffen, die wir brauchten. Wir können ihm für diese Weitsicht nur danken, genauso wie wir auch unserer Landesmutter Malu Dreyer dafür dankbar sind, welche als erste Vordenkerin in dieser Frage die Diskussion zur Pflegekammer zwischen Berufsverbänden und Politik initiiert und damit den Grundstein für die Pionierarbeit gelegt hat.“

Nun schauen alle Beteiligten und auch die Pflegenden gespannt der Landtagsabstimmung entgegen. Bei positivem Votum des Landtages und der damit einhergehenden Verabschiedung des Heilberufsgesetzes ist zwar die Arbeit der Gründungskonferenz beendet, die wirkliche Aufbauarbeit der ersten Pflegekammer in Deutschland wird dann aber erst so richtig beginnen. Vorbehaltlich der Gesetzesverabschiedung wird sich der Gründungsausschuss zur Errichtung der Pflegekammer in Rheinland-Pfalz schon Anfang Januar konstituieren und die Arbeit aufnehmen.  

Quelle: Pressemitteilung der Geschäftsstelle der Gründungskonferenz zur Einrichtung der Pflegekammer in Rheinland-Pfalz

Drucken PDF

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Copyright © www.pflegekammer-jetzt.de 2017

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.